Blog

Ein neues Reich für den König der Alpen

Der Steinbock ist ein Teil der Schweizer Geschichte und gehört zum Tierpark Bern seit dessen Eröffnung im Jahr 1937. Genauso alt ist aber auch das „Steinbockrevier in Bern“, das nun zu den AareAlpen umgebaut werden soll. Damit entsteht eine Landschaft, in der die Tiere ihre beeindruckenden Fähigkeiten ausleben und die Menschen alle Facetten einer urschweizerischen Tierart erleben können. Ein kurzer…

Weiterlesen

Kategorie: Bern, Familie, Tourismus | Kein Kommentar

Wahlen in Bern: Erkenntnisreicher Risikosport

Die Stadtberner Wahlen waren noch nie ein Spaziergang für die CVP. Dieses Jahr ist es noch etwas härter als früher: rot-grüne Dominanz auf allen Ebenen, ein riesiges Kandidatenfeld für die Stadtregierung und ein CVP-Spitzenkandidat mit vielen Gegnern. Viel Feind, viel Ehr’ – das trifft hier sicher zu. mehr

Kategorie: Allgemein | Kein Kommentar

Klares Votum für den Polizeistandort Waisenhaus

Der Kanton hat anfangs November seine Pläne für die Standorte der Kantonspolizei Bern in unserer Stadt präsentiert. Es freut mich sehr, dass die vier Standorte der Polizeiwachen mit Publikumsverkehr – Ostring, Waisenhaus, Bahnhof und Bümpliz – in der Stadt belassen werden. Das ist wichtig für die Sicherheit und die Dienstleisung für unsere Einwohnerinnen und Einwohner. Andere Dienste der Kantonspolizei, die an…

Weiterlesen

Kategorie: Bern, Sicherheit, Wahlen | Kein Kommentar

«Lass dich nicht verblenden» – 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Die Fachstelle Häusliche Gewalt der Stadt Bern beteiligt sich auch in diesem Jahr an der internationalen Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen». Unter dem Motto «Lass dich nicht verblenden» macht der Beitrag der Stadt Bern darauf aufmerksam, dass entgegen der allgemeinen Wahrnehmung auch Familien und Partnerschaften aus der Mittel- und Oberschicht von häuslicher Gewalt betroffen sind. Medienmitteilung zur

Weiterlesen

Kategorie: Allgemein | Kein Kommentar

Nause kämpft für den raschen Atomausstieg

Berner Zeitung (von Ralph Heiniger) – Der Gemeinderat der Stadt Bern ist für den Atomausstieg. Dabei gehören 7,5 Prozent des AKW Gösgen – via EWB – der Stadt Bern. Vernichtet die Stadt so den Wert ihres Eigentums? Im Gegenteil, findet Energie­direktor Reto Nause (CVP). mehr

Kategorie: Allgemein | Kein Kommentar

Stadt Bern im Komitee für Atom-Ausstieg

Was die Stadtbernerinnen und Stadtberner schon lange beschlossen haben, vertritt die Stadt Bern jetzt auch in Bezug auf die nationale Abstimmung. Die Stadt Bern tritt offiziell dem Komitee «Städte für den geordneten Atomausstieg» bei. Dies freut mich ausserordentlich und bekräftigt mich in meiner Energiepolitik. Mitteilung des Gemeinderates. Bereits vor der AKW-Katastrophe von Fukushima im Jahr 2011 hatte die Berner Stimmbevölkerung klar…

Weiterlesen

Kategorie: Bern, Energie, Umwelt | Kein Kommentar

Reto Nause

Kategorien