Blog

Clever einkaufen

Twittern | Drucken

„Clever einkaufen“ – so heisst eine Wanderausstellung der Stiftung Biovision, die zurzeit in Bern auf der Grossen Schanze Halt macht. Sie zeigt den Besucherinnen und Besuchern auf spielerische und interaktive Weise, wie sie nachhaltig einkaufen können.

Denn nach wie vor gilt: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Wir als Konsumentinnen und Konsumenten haben entscheidendenden Einfluss darauf, was in den Regalen der Supermärkte steht. Doch wie kauft man „clever“ ein? Und was heisst das?

Wenn ich meinen dreijährigen Sohn Louis fragen würde, was er einkaufen möchte, so wäre die Antwort klar: LEGO – und das möglichst rot (um damit Feuerwehrautos zusammenzubauen). Clever? Aus seiner Optik bestimmt, aus familiärer Sicht vielleicht nicht ganz optimal, schliesslich will ja auch der Kühlschrank gefüllt sein…

Wenn wir einkaufen, so stellt sich bei jedem Produkt die Frage: Wie nachhhaltig ist es? Woher stammt es? Und wie steht es um die soziale Nachhaltigkeit? Die Ausstellung „Clever einkaufen“, die ich am 14. September zusammen mit OL-Weltmeisterin Simone Niggli-Luder eröffnen durfte, gibt einem einen wichtigen Denkanstoss zum eigenen Kauf- und Konsumverhalten. Nicht verpassen!

Die Ausstellung in Bern dauert noch bis am 28. Oktober. Weitere Infos: www.clever-konsumieren.ch

Kategorie: Allgemein, Familie, Umwelt | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Reto Nause

Kategorien