15.10.2020 / Bern, Sicherheit / /

Feuerwehr Bolligen soll Teil der Feuerwehr der Stadt Bern werden

Bild (v.l.n.r.):  •Gemeinderätin Daniela Freiburghaus, Ressortvorsteherin Sicherheit Gemeinde Bolligen;  • Gemeinderat Reto Nause, Direktor Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern;  • Gemeindepräsidentin Kathrin Zuber, Ressortvorsteherin Präsidiales und Planung Gemeinde Bolligen;  • Bernhard Rüegg, Kommandant Feuerwehr Bolligen;  • Alain Sahli, Kommandant und Bereichsleiter Feuerwehr Stadt Bern

Bild (v.l.n.r.):
• Gemeinderätin Daniela Freiburghaus, Ressortvorsteherin Sicherheit Gemeinde Bolligen;
• Gemeinderat Reto Nause, Direktor Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern;
• Gemeindepräsidentin Kathrin Zuber, Ressortvorsteherin Präsidiales und Planung Gemeinde Bolligen;
• Bernhard Rüegg, Kommandant Feuerwehr Bolligen;
• Alain Sahli, Kommandant und Bereichsleiter Feuerwehr Stadt Bern

Anfangs Dezember 2019 informierte die Feuerwehr der Stadt Bern zusammen mit den Milizfeuerwehren der Nachbargemeinden über die geplante verstärke Zusammenarbeit in der Feuerwehr Region Bern. Per 1. Januar 2021 schliesst sich die Feuerwehr Bolligen der Milizfeuerwehr nun der Stadt Bern an – und bleibt doch weitgehend selbstständig. Die Gemeinderäte von Bern und Bolligen haben der vertieften Zusammenarbeit zugestimmt. Das letzte Wort hat die Bevölkerung von Bolligen.

Die Anfrage der Gemeinde Bolligen zur Verstärkung der Zusammenarbeit im Bereich der Feuerwehr freute uns sehr. Die Sicherheit aller Menschen steht im Zentrum. Die Verschlankung von Strukturen, die Vereinfachung von Prozessen und die Vereinheitlichung von Ausrüstung und Ausbildung tragen massgeblich dazu bei, dass bei Bedarf rund um die Uhr rasch und unkompliziert gehandelt werden kann.

Das letzte Wort hat die Bevölkerung von Bolligen. Diese stimmt an der Gemeindeversammlung vom Dienstag, 8. Dezember, über den Zusammenschluss ab.

Mitteilung der Stadt Bern