News

Kontrolle wegen Verdacht auf unrechtmässigen Aufenthalt

Twittern | Drucken

Die Fremdenpolizei der Stadt Bern führte in der Nacht auf heute Donnerstag in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern, der Orts- und Gewerbepolizei und der Arbeitsmarktkontrolle Bern eine koordinierte Personenkontrolle in einem ehemaligen Personalhaus in der Stadt Bern durch. Auslöser für die Kontrolle war der Verdacht auf die Anwesenheit von sich nicht rechtmässig in der Schweiz aufhaltenden ausländischen Personen sowie Schattenwirtschaft. Insgesamt wurden 88 ausländische Staatsangehörige einer Personenkontrolle unterzogen und Ausweispapiere sowie Arbeitsverträge beziehungsweise aufenthaltsrechtliche Punkte überprüft. Sieben Personen müssen aufgrund fremdenpolizeilicher Widerhandlungen einer weitergehenden Überprüfung unterzogen werden. Bei einer Person besteht der Verdacht auf Sozialhilfemissbrauch. Die Kontrolle verlief ruhig und ohne Zwischenfälle.

Kategorie: Bern, Sicherheit, Wirtschaft | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Reto Nause

Kategorien