Umfassend für Sicherheit sorgen

  • Der Bekämpfung der Schwarzarbeit und des Menschenhandels und damit verbunden der Untergrabung der Strukturen der «realen sauberen» Wirtschaft müssen wir weiterhin entschieden entgegentreten. Die Herausforderungen in diesem Bereich werden aufgrund der wirtschaftlichen Krise zunehmen.
  • Wir müssen die Katastrophen- und Pandemievorsorge stärken und alle Beteiligten in die Pflicht nehmen. Stadtverwaltung, Betriebe und Privatwirtschaft müssen ihre Konzepte aufgrund der Erfahrungen aktualisieren. Essentielles Schutzmaterial (Masken, Desinfektionsmittel) ist in ausreichender Zahl und auch bei einer sich verschärfenden Lage einzuplanen und zu beschaffen.
  • Krise machen nicht an der Stadtgrenze halt: Schutz und Rettung Bern wird die regionale Zusammenarbeit ausbauen.
  • Die Zusammenarbeit mit dem Kanton ist zu verstärken und besser zu strukturieren. Beim Bund müssen wir Städte als zentraler Player mehr Mitsprache einfordern: Vor Ort findet der Vollzug statt, vor Ort ergeben sich die Problemstellungen der Praxis, vor Ort sind die Ressourcen knapp und die Durchhaltefähigkeit wird mit zunehmender Dauer der Krise eine Herausforderung.

Further Links